Registrierung

Bitte wählen Sie Ihre Option aus.

Betroffene

Hier drücken, um sich als Betroffener zu registrieren.

So werde ich zum Einkaufsengel

Hier drücken, um sich als Einkaufsengel zu registrieren.

Gemeinsam versorgt!

Unterstützt Covid-19 Betroffene bei Ihrem täglichen Einkauf. Unbürokratisch und kostenlos!

Versorgt ohne das Haus zu verlassen

Covid-19 Betroffene können bequem online oder per Telefon Ihre Einkaufslisten erstellen.

Einkaufsengel

Freiwillige kaufen für Sie ein und stellen die Waren direkt vor Ihrer Haustüre ab. Sie sind das wahre Herz und Seele von Gemeinsam versorgt!

Info- und Bestellhotline:

+43 512 327 327

Anrufen
werktags: 8-17 Uhr
Covid-19 bewegt

Gemeinsam versorgt!

In der Corona-Krise haben wir gelernt, dass sich innerhalb von Tagen die Welt unfassbar verändern kann. Im Hinblick auf nie gekannte Maßnahmen zum Schutz der Menschen, durch massive Einschränkungen, aber auch im positiven Sinne: Menschen unterstützen sich gegenseitig, überall sind Freiwilligennetzwerke entstanden, die Gemeinden übernehmen völlig neue Verantwortungen für ihre BewohnerInnen.


GEMEINSAM VERSORGT ist aus dieser Bewegung heraus entstanden: Jede Gemeinde hat zu Beginn der Krise sehr schnell ihr individuelles Einkaufshilfe-Projekt auf die Beine gestellt. Der Lebensmittelnahversorger MPREIS hat die Gemeinden dabei von Beginn an unterstützt. Dabei gab es immer ähnliche Stolpersteine: entweder Bargeld war im Spiel, oder aber eine analoge Zettelwirtschaft über Einkaufslisten, Lieferscheine etc.

Daraus entstand gemeinsam mit Brain Behind die Idee, ein bargeldloses und möglichst kontaktfreies System zu entwickeln, sicher für alle Beteiligten. Das Ergebnis ist GEMEINSAM VERSORGT. Entwickelt mit der GemNova und damit dem Tiroler Gemeindeverband. Und immer mehr Partner tragen das Projekt mit!

Interessiert? Sofort anmelden!
Kostenlos registrieren

Hilfe in vier Schritten

für Betroffene
01
Schritt GRATIS registrieren

Einfach kostenloses Konto erstellen und sofort loslegen. Bitte halten Sie Name, Anschrift, Mobilnummer und IBAN bereit. Den IBAN Sie auf der Rückseite Ihrer Bankomatkarte.

02
Schritt Einkaufsliste erstellen.

Unser Shopping-Wizard hilft Ihnen Ihren Einkaufswunsch einzutragen, bequem nach Produktgruppen gestaffelt können Sie nichts vergessen. Einfacher war es noch nie eine Einkaufsliste zu erstellen.

03
Schritt Einkaufsengel

Eine(r) unserer freiwilligen Einkaufsengel wird Ihren Auftrag annehmen und die gewünschten Artikel besorgen. Die Einkaufsengel sind das Herz und die Seele unserer Lösung.

04
Schritt Prompte Lieferung

Die Einkaufsengel liefern die gewünschten Artikel direkt an Ihre Haustür und stellen diese dort ab. Der Einkaufsbetrag wird bequem von Ihrem Konto eingezogen. Keine Lieferkosten, keine versteckten Gebühren.

Helfen in vier Schritten

So werde ich zum Einkaufsengel
01
Schritt GRATIS registrieren

Haben Sie etwas Zeit? Wollen Sie Betroffenen helfen? Einfach kostenloses Konto erstellen, Bezahlkarte bei teilnehmenden Gemeinden holen und sofort helfen.

02
Schritt Einkäufe reservieren

In unserer App können Sie aktuelle Einkaufswünsche von Betroffenen aus Ihrer Nähe einfach online reservieren. Somit ist sichergestellt, dass kein Einkauf vergessen oder doppelt bearbeitet wird.

03
Schritt Einkaufen

Die gewünschten Artikel kaufen und in den teilnehmenden Geschäften mit der Bezahlkarte an den Bezahlterminals oder direkt mit der App bezahlen und die Ware in ein Einkaufssackerl packen.

04
Schritt Lieferung

Die Einkäufe einfach vor die Tür stellen, kurz klingeln und mit einem guten Gefühl nach Hause gehen. Helfen kann so einfach sein.

Häufig gestellte Fragen

beantworten wir gerne auch persönlich.

Tel. +43 512 327 327

support@gemeinsam-versorgt.at

Fragen für Betroffene

Dieser Service ist für alle Personen gedacht, die nicht selbständig aufgrund einer Krankheit oder Verletzung einkaufen gehen können. Im Speziellen sämtliche Bürger über 65 Jahre, welche im Zuge der aktuellen Covid-19 Situation nicht einkaufen gehen sollen, also Personen mit Vorerkrankungen und Menschen in Quarantäne.

Die Registrierung kann gleich hier online erfolgen. Sie benötigen dazu nur foglende Daten:

  • Name und Anschrift für die spätere Lieferung
  • Mobilfunknummer zur Benachrichtigung
  • IBAN Ihres Bankkontos für die Bezahlung. Diese findet sich zB auf der Rückseite der Bankomatkarte oder auf jedem Kontoauszug

Sogenannte „Einkaufsengel“ (hilfsbereite und gesunde Mitbürger) registrieren sich mit Name und Adresse auf diesem Portal und laden sich anschließend die App „Einkaufsengel“ im Google Play Store oder App Store herunter. In dieser App erscheinen Einkaufslisten betroffener Menschen mit Adresse und Namen. Diese Listen können dann in der App "reserviert" werden. Anschließend erscheinen die einzelnen Produkte der Liste mit einem Barcode. Dieser Barcode wird beim Bezahlen an der Kasse verwendet. Die Abrechnung erfolgt direkt über unser Portal. Im Anschluss besteht Möglichkeit den Kassenbon zu fotografieren und hochzuladen. Der Einkauf wird dann von Ihnen zur gewünschten Adresse geliefert und vor der Haustüre abgestellt.

Entweder bequem direkt im Web nach der Registrierung oder unter +43 512 327 327. Dort können Sie Ihre Bestellung bei einen Callcenter-Mitarbeiter aufgeben. Nach Abschluss der Bestellung erscheint die Einkaufsliste in der App, wo die freiwilligen Helfer nun darauf zugreifen können.

Die Betroffenen geben bei der Bestellung ihre Bankdaten bekannt. Diese werden am Kundenkoto hinterlegt. Bei der Bezahlung im Geschäft erscheint ein Barcode unter der Einkaufliste, welcher an der Kasse gescannt wird. Im Anschluss wird dieser Betrag über unser Portal an den Kunden verrechnet, und von dessen Konto abgebucht.

Grundsätzlich alle Produkte mit einem Schwerpunkt auf jene des täglichen Bedarfs, wie Lebensmittel, Hygieneartikel und Medikamente. Bitte bleiben Sie in der Artikelbeschreibung möglichst allgemein, wie zB Nudeln. Eine Auswahl bestimmter Markenprodukte/Geschäfte kann nicht immer berücksichtigt werden.

GEMEINSAM VERSORGT steht für Nachhaltigkeit und möchte regionale Kreisläufe unterstützen. Deshalb bitte bei der Zusammenstellung des Einkaufs regionale (BIO) Produkte bevorzugen.

Dies variiert, je nach Verfügbarkeit eines freiwilligen Helfers. Sie bekommen ein SMS sobald ein Einkaufsengel Ihren Einkauf reserviert hat. Der Einkaufsengel klingelt, sobald der Einkauf vor Ihrer Haustüre abgestellt wurde. Zusätzlich erhalten Sie eine SMS.

Fragen für Einkaufsengel

Einfach hier auf der Webseite anmelden. Die Anmeldung wird ihrer Gemeinde übermittelt. Im Anschluss bei Ihrer Gemeinde sich die Bezahlkarte und weitere Informationen holen. Unter „Gemeinde“ finden Sie die Info welche Gemeinden schon im System sind und ob Ihre Gemeinde dabei ist. Der Start erfolgt nun in Tirol, die anderen Bundesländer sollen folgen !

Mitmachen kann jeder über 16 Jahre. Wichtig ist, dass kein Kontakt zwischen den Betroffenen und dem Einkaufsengel zustande komme. Nach Reservierung und Lieferung bitte einfach den Einkauf vor die Tür stellen, läuten und in der App als geliefert markieren. Der Betroffene wird dann zusätzlich per SMS informiert. Sorgsamer Umgang mit den Daten und im Einkauf verstehen sich von selbst.

Es gibt keine zeitliche Begrenzung, allerdings würden wir Sie bitten den Einkauf zeitnah zu erledigen, da die betroffene Person eventuell dringlich darauf wartet. Sollte es Ihnen aus diversen Gründen doch nicht möglich sein den Einkauf durchzuführen, bitten wir Sie unsere Callcenter-Hotline anzurufen und dies bekannt zu geben, damit wir den Einkaufszettel wieder für andere Einkaufsengel zur Verfügung stellen können.

Info für Gemeinden

„Gemeinsam versorgt“ funktioniert nur mit und in der Gemeinde. Interesse mitzumachen?

Was ist zu tun: Alle Gemeinden Tirols sind zur Teilnahme eingeladen. Dafür sind nur wenige Schritte notwendig, dann funktioniert alles digital.

Interesse? Dann kontaktiere direkt die Verantwortlichen in der GemNova und hol dir alle wichtigen Details

gemeindeentwicklung@gemnova.at Michael Radl: +43 660 987 32 17 Magnus Gratl: +43 660 237 73 56

So einfach geht's

1 Kontaktaufnahme mit der GemNova: Hier finden sich alle notwendigen Unterlagen und Informationen.

2 Einbindung der Freiwilligen und Unterstützer in der Gemeinde: Diese Einkaufsengel brauchen eine Erstinformation und können ab Zustimmung bargeldlos und direkt, eigenständig agieren. Jede Gemeinde erhält außerdem automatisch für Freiwillige 10 Einkaufsengel-Bezahlkarten und verwaltet diese.

3 Die Gemeinde übernimmt die Information der Hilfesuchenden hinsichtlich der Anwendung des neuen Angebots zu ihrem Schutz. Das neue System ermöglicht kontaktlos die benötigten Dinge zu bestellen und zu bezahlen.

4 Anlaufstelle bei Problemen: Es gibt vielleicht Probleme mit der Zustellung? Etwas hat bei der Zahlung nicht funktioniert? Die Verbindung zwischen „Gemeinsam versorgt“ und den Hilfesuchenden und Freiwilligen ist die Gemeinde. Sie fungiert als Schnittstelle in Ausnahmefällen.

5 Nachhaltigkeit und Regionalität werden großgeschrieben: „Gemeinsam versorgt“ soll nachhaltig wirken. Denn die Bezahlungsapp und die Einkaufsengel-Karten bleiben auch dann bestehen, wenn die Krise vorbei ist. Sie können von den Betrieben – vom Bauernladen über den Bäcker, Metzger oder Blumengeschäft – vor Ort genutzt werden. Eine Bankomatkasse ist nicht zwingend notwendig. So geht echte Regionalität.

Gemeinsam, regional helfen

Einkaufspartner

GEMEINSAM VERSORGT ist eine Tiroler Initiative die sich zum Ziel gesetzt hat in den Tiroler Gemeinden in der aktuellen Situation und darüber hinaus, eine Versorgung von betroffenen Menschen so einfach wie möglich sicherzustellen. In Zusammenarbeit mit der jeweiligen Gemeinde werden die betroffenen Bürger über das Angebot informiert, die Freiwilligen und Initiativen instruiert und alle Handelsbetriebe, Direktvermarkter und alle die ein Angebot haben eingeladen dabei zu sein. Das Neue ist, dass der Einkauf automatisiert abläuft und die Bezahlung völlig digitalisiert. Kein Lieferschein – Kein Warten auf das Geld und klare Kontrolle durch ein automatisches Reporting.

Jeder kann mitmachen – egal wie groß sein Geschäft ist – vom großen Filialbetrieb bis zum kleinen Händler oder eben auch Marktfahrer und Direktvermarkter.
Es gibt 2 Wege der Teilnahme: Sie haben schon ein Bankomatterminal, dann müssen sie dieses einfach freischalten lassen, oder Sie haben kein Bezahlterminal, dann können Sie sich die Händlerapp runterladen und schon geht’s los.

Die Infos zu den beiden Wegen erhalten Sie beim Projektteam unter.


gemeindeentwicklung@gemnova.at

Michael Radl: +43 660 987 32 17

Magnus Gratl: +43 660 237 73 56


Hier erfolgt die Information und die Weiterleitung zur Gemeinde

Teilnehmende Betriebe

Alphabetisch sortiert